Die Funktionsübersicht von NetMan for Schools

Auf dieser Seite finden Sie alle Funktionen von NetMan for Schools aufgelistet.

Neu in Version 5Funktionalität in Version 5 erweitert/optimiert

Basis: Active Directory im Windows Server 2008 (R2), 2012 (R2)
Integrationsmöglichkeit in Client-Server-(LAN) und Terminalserver-Netzwerke sowie in Virtual-Desktop-Umgebungen(VDI)
Unterstützte Betriebssysteme: Windows Vista, 7, 8 und 10 (LAN, VDI, WLAN)
Integrationsmöglichkeit in beliebige Active Directory-Strukturen
Lauffähigkeit auf virtuellen Servern
Unterstützung moderner, leistungsfähiger Arbeitsplatz-PCs
Möglichkeit zur Einbindung privater sowie schuleigener Notebooks und Tablets
Unterstützung von Terminalservern/Remotedesktop-Sitzungshosts durch die Weiternutzung älterer PCs, Thin Clients oder anderer Endgeräte wie Linux PCs oder Tablets
Einsatzmöglichkeit bei schmalen Bandbreiten z.B. DSL-WAN-Verbindungen
Anpassung an individuelle Konfigurationswünsche der Schule
Einfach zu bedienende grafische Klassenraumsteuerung im Vollbildmodus
Übersichtliche Steuerung aller Endgeräte in einem Klassenraum
Steuerung von zusammengelegten Arbeitsplätzen (Gruppen) mit vererbbaren Einstellungen
Statusanzeige der aktiven Einstellungen an den Schülerarbeitsplätzen
Erweiterte grafische Darstellung der Schülerarbeitsplätze durch die Echtzeitspiegelung jeder Arbeitsstation, der Einbindung von Schülerfotos und des Aufrufes der Informationen des jeweiligen Arbeitsplatzes per Mouseover
Zentraler Start und zentrale Beendigung von Anwendungen
Anwendungsstart per Drag & Drop
Bildschirm-Schwarzschaltung
Bildschirmspiegelung mit den Modi: Lehrer spiegelt einen oder mehrere Schüler, Lehrer spiegelt eigenen Bildschirm an einen Schüler, Lehrer spiegelt den eigenen oder einen Schülerbildschirm an eine Gruppe von Schülern
Bildung von Arbeitsgruppen
Abgesicherter Schülermodus bei Klassenarbeiten
Anwendungsbereitstellung unter Berücksichtigung schülerspezifischer Eigenschaften (prüfungssicher)
Dateiöffnung durch Doppelklick nur möglich bei Freigabe der erforderlichen Anwendung durch den Lehrer
Freigabe/Sperrung von vorkonfigurierten Druckern
Druckerzuordnung für Lehrer und Schüler (welcher Drucker darf von wem genutzt werden?)
Zugriffssteuerung für Wechselmedien und Datenträger (USB-Sticks, CDs, DVDs...)
Internetsteuerung über eine einfach zu erstellende Positiv-/Negativlisten
Unterstützung aller gängigen Browser
Eigener integrierter Jugendschutzfilter (Unterstützung von TelcoTech LISS und der Schallaliste)
Ergänzung von Gastarbeitsplätzen bei veränderten Schülerzahlen
Möglichkeit des automatischen Verteilens von elektronischen Lernmaterialien
Gleichzeitige Steuerung mehrerer Klassenräume über die Klassenraumsteuerung
Steuerung privater sowie schuleigener Notebooks und Tablets
Unterstützung von Whiteboards
Vollständige, sichere Integration in das Windows-Betriebssystem
Schüler-Desktop im Windows 7 Look & Feel (auf Wunsch auch Windows 8 Look & Feel)
Anwendungsbereitstellung im NetMan for Schools Startmenü oder als Icon auf dem Windows Desktop
Schüler-Login mit identischer Arbeitsumgebung an jeder freien Arbeitsstation möglich
Dynamisches Benutzerlaufwerk für Schüler, das sich der Unterrichtssituation anpasst
Zugriff von jedem Ort und zu jeder Zeit für Lehrer und Schüler
Austausch von Dateien und Dokumenten
Aufruf von Schulprogrammen
Bearbeitung von Unterrichtsmaterialien
SSL-Verschlüsselung des Datentransfers
SSL-Gateway für den Aufruf von Schulprogrammen
Unterstützung sämtlicher aktueller Webbrowser
Eigene Schülerverzeichnisse
Arbeitsverzeichnisse für Lehrer
Aufgabenverzeichnisse
Gemeinsame Verzeichnisse (Austauschordner)
Kursverzeichnisse
Private Cloud
Freigabe/Sperrung der Verzeichnisse und Cloud-Funktionalitäten über die Klassenraumsteuerung und die Private Cloud
Terminal-Clients: Thin Clients und zu Thin Clients umgestellte PCs
Windows-Clients als LAN-Arbeitsstationen (Windows Vista, 7, 8 und 10)
Benutzerverwaltung von Schüler- und Lehrerdaten
Pflege der Schüler-/Lehrerdaten in der Benutzerverwaltung für Administratoren sowie für Verwaltungsangestellte
Sichere und kostengünstige Fernwartbarkeit des Gesamtsystems durch den Administrator
Import von Schülerlisten bzw. Schülerdaten aus allen Schulverwaltungsprogrammen
Export von Benutzerdaten zum Import in beliebige Drittprogramme (Schulverwaltungsprogramme, Onlinedienste)
Datenschlüssel für Import kann frei definiert werden (entsprechend der Datenstruktur im Schulverwaltungsprogramm)
Eindeutigkeit der Schülerdaten durch Dublettenabgleich mit dem Active Directory (AD)
Automatische Korrektur fehlerhafter Schülerlisten (z.B. ungültige Zeichen)
Überwachungsfunktion: Wer hat wann an welchem Arbeitsplatzrechner gearbeitet
Sicheres Löschen von Schülerdaten über 2-stufiges Konzept
Zentrale Installation und Administration von Schüleranwendungen
Einfach erstellbare Nutzungsstatistiken für Schüleranwendungen
Integriertes Lizenzmanagement zur Überwachung von Lizenzen von Anwendungsprogrammen
Versetzungsmodus (Übernahme der Benutzergruppen von einem Jahrgang in den nächsten)
Einfache Pflege von Klassenräumen mit AD-Integration
Konfiguration von Klassenräumen (Raumeinteilung, Tischanordnung und Einrichtung vorhandener Schülerarbeitsplätze)
Konfiguration globaler Einstellungen für mehrere Klassenräume gleichzeitig
Gemischte Lizensierung der NetMan for Schools Lizenzen (per seat und concurrent) möglich
Einmalige Systemanmeldung durch Single Sign-On Mechanismen
Performantere Datenbankstruktur
Loadbalancing im Betrieb mit mehreren Terminalservern/Remotedesktop-Sitzungshosts
Anwendungsvirtualisierung (z.B. mehrere Office-Versionen auf einem Terminalserver/Remotedesktop-Sitzungshost)